Geburt

Die Geburt kann ein überwältigendes und wunderschönes Erlebnis im Leben einer Frau sein.

Schon am Anfang der Schwangerschaft ist es sinnvoll, sich Gedanken darüber zu machen, wo das Kind zur Welt kommen soll.
Zuhause kann dieses ganz besondere Ereignis im eigenen Umfeld, mit vertrauten Personen und in liebevoller, aufmerksamer Begleitung stattfinden.
Voraussetzung für eine Hausgeburt ist eine regelrechte, gesund verlaufende Schwangerschaft.
Bei der Hausgeburt biete ich eine 1:1 Betreuung und ziehe nach Möglichkeit eine zweite Hebamme hinzu. Durch die Betreuung in der Schwangerschaft entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen der Hebamme und der Familie. Zuhause kann sich die Frau absolut frei bewegen und sich wohl und geborgen fühlen. Bei der Geburt steht die Sicherheit, die Gesundheit der Frau und die des Kindes immer an erster Stelle. Mir ist wichtig, in einer guten Kommunikation zu bleiben und so eine selbstbestimmte Geburt zu ermöglichen.
Ein wertschätzender und respektvoller Umgang hat dabei höchste Priorität.

Mit meiner Erfahrung, meinem medizinischen Fachwissen und mit viel Einfühlungsvermögen begleite ich die Familie dabei.
Außerdem besteht die Möglichkeit einer Wehenbegleitung, bei der ich die Frau ab Beginn der Geburt bis zur rechzeitigen Fahrt in die Wunschklinik zu Hause betreue. Hier übernimmt dann die diensthabende Hebamme und das Klinikpersonal die weitere Betreuung.

 

  • Hebammenleistungen in der Schwangerschaft, zur Geburt und bis zum Ende der Stillzeit werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei Privatversicherten richtet sich der Anspruch auf Kostenerstattung nach den abgeschlossenen Verträgen. Informationen über den Umfang der Kostenübernahme gibt es direkt bei der jeweiligen privaten Krankenkasse.
     

  • Wird eine Rufbereitschaft als Wahlleistung zur Geburt miteinander vereinbart, bin ich ab drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und bis zu zwei Wochen danach 24h/7 Tage die Woche bis zur Geburt des Kindes auf Abruf für die Familie da. Hierfür erhebe ich eine Rufbereitschaftspauschale. Die Pauschale wird von den meisten Krankenkassen anteilig übernommen.

    Weitere Informationen zur Sicherheit und zum Ablauf einer Hausgeburt finden sich auf der Website von QUAG (Qualitätssicherung in der außerklinischen Geburtshilfe).